Club Bass | Die Alternative

Geschichte

Als die Beliebtheit des 500/1 Violin Bass wuchs, entschloss man sich 1964 dazu, den 500/2 Club Bass als Alternative anzubieten. Er richtet sich an Musiker, die den einzigartigen Höfner Sound suchen, aber nicht wie McCartney aussehen wollen. Der Korpus wurde bereits seit 1954 für Gitarren produziert. Es war also kein Hexenwerk, den Hals des Violin Basses mit einem Club Body zu kombinieren, um ein neues Produkt zu erschaffen. Der 500/2 Club Bass wird heute noch gleichermaßen und mit den selben Komponenten hergestellt, wie im Jahre 1964.  

Sound and Stil

Viele Musiker bevorzugen den 500/2 Club Bass gegenüber dem 500/1 Violin Bass, weil er bei einem fast identischen Klangbild einen etwas größeren Korpus hat. Mit einem völlig hohlen Korpus und einer 76cm shortscale Mensur, ist er federleicht und einfach zu spielen. Als Ignition und Contemporary Serie sowie handgefertigt in Deutschland, ist er für alle verfügbar, die den charakteristischen Vintage-Sound lieben.