Verythin | Die dünnste Semi-Akustik der Welt!

Geschichte

Im Laufe der 1950er eroberte der Rock 'n' Roll die Jugend in ganz Europa und 1960 schossen Beat-Gruppen wie Pilze aus dem Boden. Das war die Geburtsstunde der Verithin Gitarre. Mit nur 30mm Zargentiefe so schlank wie eine Solidbody, aber klanglich eine echte Semi-Akustik. Mit ihrem superleichten, hohlen Korpus und zwei Pickups wurde sie schnell zur Lieblingsgitarre vieler Bands in ganz Europa. Die frühesten Gitarren waren in dunklem Sunburst lackiert und hatten das rechteckige Höfner Kontroll-Paneel montiert. Schon bald war die Verithin auch in Cherry Red erhältlich und erhielt das klassische 4-Potis-Design. Nur in Großbritannien wurde der Begriff "Verithin" als Name verwendet. In Europa wurde die Gitarre schlicht als "4574" bezeichnet. Die letzten 50 Jahre haben, einschließlich eines Bassmodells, zahlreiche Modellvarianten hervorgebracht. Anfang des 21. Jahrhunderts wurde der Modellname in Verythin geändert. 

Spielgefühl

Das ursprüngliche Konzept einer federleichten Semi-Akustik mit einer vielseitigen Klangpalette ist auch nach 50 Jahren voll gültig. Der schlanke Korpus macht sie zu einer der bequemsten Gitarren ihrer Klasse und ihr vielseitiges Klangspektrum macht sie zu einem der besten Allrounder. Ob Jazz oder verzerrte Rock Sounds - sie meistert alle Stile mit Bravour. Das schlanke Vintage-Halsprofil und der komfortable Korpus ermöglichen einen Spielgenuss, den jeder Gitarrist erfahren sollte.

9 Artikel

pro Seite

9 Artikel

pro Seite