Verythin | Limited Editions

Geschichte

Im Laufe der 1950er eroberte der Rock 'n' Roll die Jugend in ganz Europa und 1960 schossen Beat-Gruppen wie Pilze aus dem Boden. Das war die Geburtsstunde der Verithin Gitarre. Mit nur 30mm Zargentiefe so schlank wie eine Solidbody, aber klanglich eine echte Semi-Akustik. Mit ihrem superleichten, hohlen Korpus und zwei Pickups wurde sie schnell zur Lieblingsgitarre vieler Bands in ganz Europa. Die frühesten Gitarren waren in dunklem Sunburst lackiert und hatten das rechteckige Höfner Kontroll-Paneel montiert. Schon bald war die Verithin auch in Cherry Red erhältlich und erhielt das klassische 4-Potis-Design. Nur in Großbritannien wurde der Begriff "Verithin" als Name verwendet. In Europa wurde die Gitarre schlicht als "4574" bezeichnet. Die letzten 50 Jahre haben, einschließlich eines Bassmodells, zahlreiche Modellvarianten hervorgebracht. Anfang des 21. Jahrhunderts wurde der Modellname in Verythin geändert.  

Verythin Limited Editions

Für Gitarristen, die etwas Besonderes suchen, stellen wir jedes Jahr eine limitierte Auflage des Contemporary Modells her. Immer werden sie auf eine ganz spezielle Weise lackiert und meistens auch mit einem Bigsby Tremolo ausgestattet. 

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite